Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf Lessons »Schlecht getroffener Ball
Schlecht getroffener Ball
Seite drucken Seite weiterleiten

Shank

Tipps und Tricks für den Hobbygolfer

Beim Shank tifft der Schläger den Ball beim Hosel
Wenn der Ball mit dem Hosel (die Verbindung zwischen Schaft und Schlägerkopf) getroffen wird, dann spricht man von einem Shank. Der Ball startet schräg rechts - meistens entlang des Bodens. Üblicherweise hinterläßt der Ball auch einen Abdruck auf dem Hosel des Schlägers.

Gründe für einen Shank:

Griff
Spielt normalerweise beim Shank keine Rolle

Set-up
Sie stehen möglicherweise zu nahe am Ball oder sind zu aufrecht im Set-up oder sie haben zu sehr das Gewicht auf die Fersen verlagert.

Ballposition
Die Ballposition (zu weit vorne oder hinten) sollte kein Grund für den Shank sein, möglicherweise stehen sie aber zu nahe am Ball (siehe Set-up).

Rückschwung
Strecken sie die Arme und den Schläger während des Rückschwungs weg von ihrem Körper. Die Arme sollten sich mit der Drehbewegung der Schultern mitdrehen. Wenn sie sich zum Ball hin oder zum Ziel hin lehnen, kann das einen Shank zur Folge haben.

Abschwung
Strecken sie die Arme und den Schläger während des Abschwungs weg von ihrem Körper. Wenn sie sich zum Ball hin oder zum Ziel hin lehnen, kann das einen Shank zur Folge haben.


Anmerkung:
Alle Hinweise gelten für Rechtshänder, Lefties müßen "links" und "rechts" vertauschen.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2018

Spielberichte


golf-treff.at © 2017 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt