Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf Lessons
Golf Lessons
Seite drucken Seite weiterleiten

Körperhaltung

Tipps und Tricks für den Hobbygolfer

Die Körperhaltung von der Seite
Die Knie sollten leicht gebeugt sein und sich zwecks Balance direkt über den Fußballen befinden. Wenn man den Ball von hinten (von der Verlängerung der Ziellinie) betrachtet, dann sollen der Mittelpunkt der oberen Wirbelsäule (zwischen den Schulterblättern), die Knie und die Fußballen eine Linie bilden. Das hintere Knie (vom Fuß, der dem Ziel abgewandt ist) sollte leicht nach innen Richtung Ziel gerichtet sein. Damit können sie sich beim Rückschwung besser am hinteren Bein abstützen.

Ihr Körper sollte an der Hüfte drehen und nicht an der Taille. Ihr Gesäß wird bei der richtigen Körperhaltung leicht nach hinten gestreckt sein.

Die Wirbelsäule ist die Drehachse der Körperrotation. Der Winkel zwischen der Wirbelsäule und dem Schlägerschaft soll ca. 45 Grad betragen. Der rechte Winkel zwischen der Wirbelsäule und Schlägerschaft hilft ihnen den Schläger, die Arme und den Körper einheitlich auf der korrekten Ebene zu schwingen.

Ihre Wirbelsäule sollte gerade und nicht gebeugt sein.
Die Körperhaltung frontal gesehen
Wenn sie gebückt schwingen, dann verringert jedes Grad mehr an gebückter Haltung die Schulterdrehung beim Rückschwung um 1,5 Grad. Die Schulterdrehung im Rückschwung entspricht dem  zur Verfügung stehenden Kraftpotenzial - also halten sie ihre Wirbelsäule gerade um längere Drives und beständigere Schläge zu erreichen.

Von der Frontansicht (gegenüber dem Gesicht des Golfers) sollte die Wirbelsäule leicht geneigt sein. Die vordere Hüfte und die vordere Schulter sind höher als die hintere Hüfte und die hintere Schulter. Das Becken ist ca. 1 - 2 cm Richtung Ziel verschoben. Das bringt die Hüfte in eine Führungsposition und wirkt der Bewegung des Oberkörpers weg vom Ziel entgegen.

Ihr Kinn sollte hoch genug sein, um eine gute Schulterdrehung zu ermöglichen. Der Kopf sollte in der Ansprechposition im gleichen Winkel wie die Wirbelsäule gehalten werden. Die Augen sollten auf den hinteren, inneren teil des Balles schauen.

Anmerkung:
Alle Hinweise gelten für Rechtshänder, Lefties müßen "links" und "rechts" vertauschen.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2018

Spielberichte


golf-treff.at © 2017 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt