Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf Kommentar
Golf Kommentar
Seite drucken Seite weiterleiten

Kommentar des Monats

Themen die die Golf-Community bewegen - wir von golf-treff.at greifen Themen auf und interpretieren diese.



Kinder am Golfplatz unerwünscht ?

Meine beiden Kinder im Alter von sechs und acht Jahren haben heuer im Sommer ihr erstes Golfcamp (in der Golfrange Achau) besucht und dabei neben dem golferischen Fortschritt vor allem sehr viele positive Erlebnisse mitgenommen. Den wunderschönen Herbst habe ich genützt um mit meinen Kids regelmäßig auf die Drivingrange bzw. auf den Golfplatz zu gehen um den Schwung des Golfcamps "mitzunehmen". Viele Golfer haben Verständnis für Golf-spielende Kinder, manche allerdings meinen es weniger gut.

Kinder als Störfaktor auf der Drivingrange ?

So passiert auf der Drivingrange des GC Richardhof südlich von Wien. Ich komme an einem wunderschönen Herbsttag am Wochenende auf die Range, die an diesem Tag gut besucht ist. Ich suche für meine beiden Kids ein Platzerl am Rand der Range und die Kinder beginnen Bälle abzuschlagen. Dabei kommentieren die Kinder - voller Freude und Begeisterung - ihre Schläge, ich stehe daneben und gebe Ihnen das eine oder andere Feedback. Wir machen keinen Lärm und keinen Radau - aber wir reden miteinander. Plötzlich kommt der ältere Herr, der neben uns auf der Range übt, auf mich zu und beschwert sich über den Lärm den wir machen. Ich bitte um Verständnis und argumentiere dass es sich doch um Kinder handelt und schlage vor, dass er auf die andere Seite der Range wechseln möge. Das will er nicht. Dann mischt sich seine Ehefrau, die sich neben ihm abmüht, ein. "Kinder wie meine und ich bringen den gesamten Golfsport in Verruf", sagt sie. "Statt meine Kinder zur absoluten Ruhe auf der Range und zu eiserner Disziplin beim Golfen zu erziehen lasse ich es zu dass auf der Range geredet wird - da höre sich doch wirklich alles auf. Golf sei nicht mehr das was es einmal war". Daraufhin habe ich gefragt warum sie ausgerechnet auf den - eher legeren - Richardhof auf die Range gehen wenn sie so nobel herumtun - ob denn in dem Fall nicht die Range eines Premium Clubs besser geeignet sei. Daraufhin haben sie geantwortet dass sie wegen der guten Aussicht auf den Richardhof kommen und haben mir mit Stolz ihre Clubkarte vom Golfclub Brunn am Gebirge gezeigt. Kinder oder gar Enkelkinder hat das alte Paar wahrscheinlich nicht - anders ist diese Herzlosigkeit für mich nicht erklärbar. Gerade für Kinder in dem Alter ist doch der spielerische Zugang zum Golfen wichtig. Ohne Spaß verlieren die Kids das Interesse. Nach der Diskussion auf der Range war mein sechsjähriger Sohn vollkommen fertig, er konnte sich nicht erklären warum er auf der Range so wenig willkommen ist....

Greenfee für sechs- und achtjährige Kinder ?

Noch eine Anmerkung zum Kindergolf: Warum verlangen Golfclubs - noch dazu solche, die sich der Jugend und den Einsteigern verschrieben haben - für Kinder im Alter von sechs und acht Jahren Greenfee ? So geschehen beispielsweise in der Golfrange Achau bei Wien. 


Alle bisherigen "Kommentare" gibt's hier.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2018

Spielberichte


golf-treff.at © 2017 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt