Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-ABC
Golf-ABC
Seite drucken Seite weiterleiten

Golf Lexikon

H - von Halbiert bis zum Hosel



Halbiert
Bezeichnung für ein Loch, das von zwei Spielern (oder zwei Parteien) unentschieden gespielt wurde (im Lochwettspiel/Matchplay).

Handicap
Das Handicap zeigt die Spielstärke eines jeden Spielers an. Je niedriger es ist, desto besser ist der Spieler. Das Handicap entspricht der Schlagzahl, die ein Spieler mehr benötigt, als auf einem Platz vorgegeben ist. Hat ein Spieler beispielsweise Handicap 10, so benötigt er auf einem Platz mit Vorgabe 72 durchschnittlich 82 Schläge. Das höchste Handicap in Deutschland ist Österreich ist 54 (Platzerlaubnis PE), das niedrigste ist offiziell Handicap 0. Allerdings spielen Pros teilweise auch Handicaps besser 0. Das Handicap richtet sich nach den Ergebnissen, die bei handicapwirksamen Turnieren erzielt werden. Spielt man besser als sein aktuelles Handicap, wird es heruntergesetzt und umgekehrt.

Heel
Der Teil des Schlägerkopfes, der am nächsten zum Schaft liegt (Ferse).

Hemmnisse
Hemmnis ist alles Künstliche, eingeschlossen die künstlich angelegten Oberflächen und Begrenzungen von Straßen und Wegen sowie künstliches Eis, jedoch ausgenommen Gegenstände zum Bezeichnen des Aus wie Mauern, Zäune, Pfosten und Geländer.

High-Handicapper
Spieler mit höherem (schlechterem) Handicap.

Hilton Head Island
Hilton Head Island ist eine bekannte Golfregion/Golfinsel im Süden von South Carolina an der US-Ostküste mit einem 19 km langen Küstenabschnitt. Hilton Head ist eine sehr beliebte Urlaubsdestination. Insgesamt gibt es in der Region 25 Golfplätze, 14 davon auf der Insel selbst. Die US PGA Tour macht hier jedes Jahr Station: Das Verizon Heritage (früher MCI Heratage) im Harbour Town Golf Links - einem der Top-Plätze der USA, der von Pete Dye gemeinsam mit Jack Nicklaus gebaut wurde - wird traditionell nach dem Masters Mitte April ausgetragen.

Hindernis
Bunker und stehende oder fließende Gewässer werden als Hindernisse bezeichnet. Im Hindernis dürfen der Schläger vor dem Schlag nicht den Boden berühren.

Hogan's Bridge
Benannt nach dem mehrmaligen Masters Sieger Ben Hogan.
Diese Brücke
über das kleine Bächlein Rae's Creek am 12. Loch des Augusta National Golf Courses führt die Spieler auf das Grün des 12.Loches, eines Par 3 über Wasser.  An dieser Stelle des so genannten Amen Corners haben sich schon viele Golf-Dramen abgespielt.

Hole-in-One
Englische Bezeichnung für ein As.

Holz
Grundsätzlich Schläger mit einem Schlägerkopf aus Holz, die für Abschläge oder lange Fairwayschläge benutzt werden. Heute sind die "Hölzer" zumeist mit Schlägerköpfen aus Metall ausgestattet.

Hook
Schlag, bei dem der Ball in einer Linkskurve fliegt (bei Rechtshändern).

Hosel
Das Hosel nennt man die Verbindung zwischen dem Schaft und dem Schlägerkopf, bei modernen Schlägern durch besondere Winkel von Wichtigkeit.
 


Artikel kommentieren



Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2018

Spielberichte


golf-treff.at © 2017 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt