Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »2015
2015
Seite drucken Seite weiterleiten

Lyoness Open 2015 - der Countdown läuft!

Bernd Wiesberger peilt nach 2012 seinen zweiten Heimtriumph im Diamond Country Club an.


Wien, 19. Mai 2015. – Der Countdown für die Lyoness Open powered by Greenfinity läuft! Vom 11. bis 14. Juni 2015 bringt Österreichs größtes Golfturnier wieder die Weltelite in den Diamond Country Club nach Atzenbrugg. Bereits zum sechsten Mal findet das European-Tour-Event im Tullnerfeld statt, aber im heurigen Jahr steht es unter ganz besonderen Vorzeichen: Das Preisgeld erreicht nämlich mit 1,5 Millionen Euro einen Rekordwert. Und auch die Sponsoren haben ein starkes Bekenntnis zu den Lyoness Open abgegeben.
So wurde der Vertrag mit Titelsponsor Lyoness bereits im Herbst 2014 um fünf weitere Jahre verlängert, mit weiteren wichtigen Sponsoren wie Emirates, BMW, Sportland Niederösterreich und Nespresso sind teilweise ebenso langfristige Verträge abgeschlossen worden. „Damit steht das Turnier auf einer guten finanziellen Basis, die auch mit einer Planungssicherheit für die kommenden Jahre verbunden ist“, freut sich der Geschäftsführer der veranstaltenden Golf Open Event GmbH, Ali Al-Khaffaf


V.l. Ali Al-Khaffaf (Golf Open Event GmbH), Herwig Straka (e|motion management gmbh), Mathias Vorbach (Lyoness) und ÖGV-Generalsekretär Robert Fiegl
Die Vorzeichen für einen Golfevent der Extraklasse stehen also gut, zumal auch der Stellenwert des Golfsports in Österreich immer höher wird. Dies hat in erster Linie mit einem Namen zu tun: Bernd Wiesberger. Österreichs unangefochtene Nummer 1 ist das Aushängeschild schlechthin und als Botschafter natürlich auch abseits des Platzes für die Lyoness Open im Einsatz.
Die Erfolge und Leistungen des Burgenländers in den vergangenen Monaten wie etwa der 22. Platz beim Masters in Augusta im April haben das Interesse am Golfsport erheblich gesteigert. Zudem hat auch die Bewerbung Österreichs um den Ryder Cup 2022 einiges dazu beigetragen, dass Golf in unserem Land für viele positive Schlagzeilen gesorgt hat.
„Ich freue mich schon sehr auf die Lyoness Open im Diamond Country Club. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr will ich heuer wieder angreifen und versuchen, meinen zweiten Heimsieg auf der European Tour zu feiern. Bei den Turnieren zuletzt in den USA konnte ich viel Erfahrung sammeln, das wird mir auch in Atzenbrugg zugutekommen“, erklärt Wiesberger und betont: „Es ist immer schön, vor Heimpublikum zu spielen. Ich freue mich auf ein spannendes Turnier mit einem starkem Teilnehmerfeld.“

Wiesberger, der in den kommenden beiden Wochen bei der BMW PGA Championship in Wentworth und den Irish Open in Newcastle (Nordirland) abschlagen wird, zählt mit Sicherheit zu den großen Favoriten der Lyoness Open. Kandidaten, wer ihm seinen zweiten Sieg nach 2012 in Atzenbrugg streitig machen könnte, wird es aber genügend geben. Eine vorläufige Entry List (Stand: 18. Mai 2015) liest sich bereits sehr gut: Namen von Spitzengolfern wie Thorbjörn Olesen (DEN), Stephen Gallacher (SCO), David Howell (ENG), Jeev Milkha Singh (IND), Jose Maria Olazabal, Rafa Cabrera-Bello (beide ESP) oder Titelverteidiger Mikael Lundberg (SWE) sind darauf zu finden. Die endgültige Startliste wird erst am Donnerstag, 28. Mai 2015, bekannt sein, wie Herwig Straka, der Geschäftsführende Gesellschafter der e|motion management gmbh, erklärt: „Die European Tour hat den Nennschluss für die Lyoness Open um eine Woche nach hinten verlegt. Grund ist die am 25. Mai im englischen Walton Heath stattfindende Europa-Qualifikation für die US Open. Im Vorjahr war bereits vor dieser Qualifikation Nennschluss, daher haben zahlreiche Stars ein Antreten in Österreich erst gar nicht in Betracht gezogen. Wir gehen davon aus, dass dies heuer anders sein wird.“
Dazu ist Turnierbotschafter Bernd Wiesberger bemüht, einige weitere European-Tour-Stars von einem Antreten im Sportland Niederösterreich zu überzeugen. „Wir stehen in Kontakt mit so klingenden Namen wie Miguel Angel Jimenez, Matteo Manassero, Thomas Björn, Nicolas Colsaerts oder Jonas Blixt, aber auch diese Stars werden sich erst in den kommenden Tagen entscheiden, ob sie die Lyoness Open spielen werden“, ergänzt Ali Al-Khaffaf.
Was die österreichischen Pros betrifft, so schlagen neben Wiesberger auch weitere bekannte Spieler bei den Lyoness Open ab: So etwa Lukas Nemecz, der heuer einen konstanten Saisonstart auf der Challenge Tour hingelegt und bisher alle Cuts geschafft hat: „Ich finde es großartig, dass ich wieder eine Einladung für die Lyoness Open bekommen habe. Es ist natürlich etwas Besonderes, beim größten Turnier Österreichs mitzuspielen, der Kurs in Atzenbrugg zählt eindeutig zu meinen Lieblingsplätzen. In den vergangenen drei Jahren habe ich immer den Cut geschafft und daher blicke ich dem Event mit großer Zuversicht entgegen.“ Neben dem Grazer wird auch Florian Prägant (im Vorjahr als 42. gemeinsam mit Nemecz zweitbester Österreicher) erneut im Diamond Country Club aufteen, zudem sind Jürgen Maurer, Berni Reiter, Rene Gruber und Benjamin Weilguni mit dabei. Beim gestrigen Qualifikationsturnier sicherten sich Phil Tate und Frankie D. Young zwei Startplätze. Das rot-weiß-rote Amateurlager ist durch Timon Baltl, Markus Habeler, Alexander Kleszcz, Michael Ludwig, Christoph Pelzmann und Sepp Straka in Atzenbrugg vertreten.




www.lyonessopen.com


Lyoness Open 2015 - Preisgelderhöhung auf 1,5 Mio Euro (03.11.2014)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2017 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt