Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »2013
2013
Seite drucken Seite weiterleiten

Joost Luiten gewinnt die Lyoness Open

Bernd Wiesberger und Matthias Schwab teilen sich Platz 14


Siegt in Atzenbrugg: Joost Luiten (Niederlande)
9. Juni 2013. – Bernd Wiesberger kann seinen Vorjahrestriumph bei den Lyoness Open powered by Greenfinity im Diamond Country Club in Atzenbrugg nicht wiederholen. Der Titelverteidiger beendet das mit einer Million Euro dotierte European-Tour-Heimturnier nach einer 69er-Runde (-3) am Schlusstag bei insgesamt acht unter Par und teilt sich Rang 14 u.a. mit Amateur-Youngster Matthias Schwab, der am Sonntag ebenfalls eine 69 spielt.

Joost Luiten siegt in Atzenbrugg vor Thomas Björn

Der Sieg geht an den 27-jährigen Niederländer Joost Luiten, der nach einer 71er-Runde (-1) mit dem Total von 271 Schlägen (-17) vor dem Dänen Thomas Björn (273/-15) triumphiert und sich über einen Siegerscheck in Höhe von 166.660 Euro freuen darf. Für Joost Luiten ist dies der zweite Sieg auf der European Tour nach seinem Sieg 2011 bei der Iskandar Johor Open in Malaysia.

Bernd Wiesberger: Aus der Traum von der US Open ?

Mit diesem Resultat steht nun auch hinter dem Start Wiesbergers, der 14.400 Euro aus

Enttäuscht: Bernd Wiesberger
Atzenbrugg mit nach Hause nimmt, bei den US Open in der kommenden Woche ein großes Fragezeichen: „Ich buche jetzt einmal auf Dienstag um, denn auf gut Glück werde ich nicht hinfliegen“, machte der Weltranglisten-61. klar, dass er nicht mehr damit rechnet, als erster Österreicher bei diesem Major antreten zu können. Dafür wäre eine Top-Ten-Platzierung Mindestanforderung gewesen.
„Nachdem die Titelverteidigung ohnehin hinfällig war, wollte ich zum Schluss eine gute Show bieten. Die ersten neun Löcher waren sehr okay. Die zweiten neun liegen mir normal sogar noch besser, heute bin ich aber dort einfach nicht zum Scoren gekommen.“ Das war auch der Unterschied im Vergleich zu 2012. „Damals sind die Putts zur richtigen Zeit gefallen, außerdem habe ich im Vorjahr diese vielen dummen Fehler nicht gemacht“, so der Oberwarter, der zugab, den Erwartungsdruck gespürt zu haben und auch etwas müde zu sein. „Natürlich merke ich, dass ich mehrere Wochen durchgespielt habe. Ich habe mich trotzdem frisch gefühlt und wollte am Ende noch ein Feuerwerk zünden, habe aber zu viele Fehler gemacht.“ 

Matthias Schwab: Amateur Youngster aus Schladming
Matthias Schwab ist erneut bester Amateur in Atzenbrugg

Nachdem Matthias Schwab beim Heimturnier über weite Strecken eine Kostprobe seines großen Könnens abgeliefert hatte, unterliefen ihm ausgerechnet auf den letzten beiden Holes noch zwei Bogeys, die dem Steirer einen Top-Ten-Platz kosteten. „Das Ende war nicht optimal. Aber ich bin trotzdem zufrieden, denn der Rest der Runde war gut. Selbstverständlich ist so eine gute Platzierung bei einem European-Tour-Turnier ja nicht“, war der 18-Jährige mit seinem Abschneiden im Tullnerfeld zufrieden. 

Martin Wiegele macht Pause

Martin Wiegele begann den Finaltag mit einem

Braucht jetzt eine Pause: Martin Wiegele
Doppelbogey, schloss aber das Turnier nach einer 73er-Runde (+1) mit vier unter Par ab und landete damit auf Platz 36. „Nach so einem Katastrophenstart kann es dich leicht auch zerreißen. Ich habe mich aber gefangen und denke, dass ich insgesamt auf dem richtigen Weg bin“, sagte der Grazer. Wiegele pausiert kommende Woche, obwohl St. Omer ansteht, wo er 2010 seinen bisher einzigen European-Tour-Triumph feierte. „Mit den BMW, Irish, French und Scottish Open kommen vier wichtige Turniere für mich. Ich mache deshalb Pause und fahre zum Nova Rock“, so Wiegele. 

Zweiter Championship Course in Atzenbrugg

Der VIP Bereich am Diamond Country Club
Eine zufriedene Bilanz zogen die Organisatoren der Lyoness Open. „Die Wetterbedingungen haben die Vorbereitungen extrem schwierig gestaltet, dennoch ist das Turnier völlig problemlos abgelaufen. Wir haben von der European Tour, den Spielern, unseren Sponsoren und Partnern sowie den Zuschauern sehr viel positives Feedback erhalten. Bei den Besuchern konnten wir die 20.000er-Marke knacken und haben damit unser angestrebtes Ziel erreicht“, freute sich Ali Al-Khaffaf, der Geschäftsführer der veranstaltenden Golf Open Event GmbH.
Auch Christian Guzy, der Präsident des Diamond Country Clubs, zog ein positives Resümee: „Es war schon ein außergewöhnliches Turnier, das wir in diesem Jahr erleben durften. Nach den Unwetterkapriolen hatten wir ab Donnerstag herrliche Golf-Tage. Der Platz hat sich in einem hervorragenden Zustand präsentiert. Vor allem die Qualität der Grüns und die Geschwindigkeit wurden von den Profis der European Tour in höchsten Tönen gelobt. Ich bedanke mich bei Head-Greenkeeper Craig Parkinson, der mit seinem Team Tag und Nacht gearbeitet hat. Es freut mich auch, dass heuer wieder fünf
Joost Luiten und Head Greenkeeper Craig Parkinson mit den Volunteers
österreichische Spieler den Cut geschafft und damit weit mehr Besucher als vergangenes Jahr in den Diamond Country Club gelockt haben. Das ermutigt uns für die Zukunft. Als nächsten Schritt werden wir mit der Fertigstellung des zweiten Championship-Kurses beginnen, und das Appartement-Hotel soll 2014 bezugsfertig sein. Als European-Tour-Destination können wir in Kooperation mit der Tour über die Weiterentwicklung in Richtung Golf-Resort nach internationalen Maßstäben nachdenken. Dazu wird das Performance-Institut der European Tour in der Diamond-Golf-Academy installiert, und es werden auch erste Aktivitäten zur Nutzung der touristischen Synergien gesetzt.“ 


Fotos im golf-treff.at Fotoalbum

Die schönsten Fotos vom Finaltag der Lyoness Open 2013 im Diamond Country Club gibt's im golf-treff.at Fotoalbum.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2017 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt