Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »2011
2011
Seite drucken Seite weiterleiten

Kick-off für die Austrian GolfOpen 2011

Get-Together mit Miguel-Angel Jimenez am Diamond Country Club in Atzenbrugg


vlnr: Markus Brier, Christian Guzy, Miguel-Angel Jimenez, Herwig Straka
15.04.2011. – Der spanische Golf-Star Miguel Angel Jimenez (46) hat sich heute ein Bild von den Umbauarbeiten im Diamond Country Club in Atzenbrugg gemacht, wo vom 22. bis 25. September 2011 die Austrian GolfOpen im Rahmen der European Tour ausgetragen werden. Die spanische Golf-Ikone, die sich mit seinem Know-How in die Adaptierungsmaßnahmen eingebracht hatte, lobte das neue Layout des Par-72-Kurses in höchsten Tönen: „Es war schon im Vorjahr unglaublich, wie hier in nur sechs Wochen ein erstklassiges Turnier aus dem Boden gestampft wurde. Der Platz war schon damals in perfektem Zustand. Mit den zusätzlichen Änderungen stellt der Kurs aufgrund der engen Fairways und des vielen Wassers nun für alle Tourspieler eine große Challenge dar.“

Loch 8 wurde von Miguel-Angel Jimenez neu designed

Miguel-Angel Jimenez und Christian Guzy
Mit Christian Guzy, dem Präsidenten des Diamond Country Clubs, hat Jimenez am Finaltag der vorjährigen Austrian GolfOpen über Verbesserungsmöglichkeiten gesprochen. Das Par 4 der achten Spielbahn – ein Dogleg nach rechts – lag dem Spanier dabei besonders am Herzen, deshalb hat Jimenez dieses Loch gleich komplett neu designed. „Einige Hügel auf der rechten Seite sind entfernt worden, dafür gibt es neue Bunker. Und links kommt auch noch Wasser ins Spiel. Durch neue Abschläge ist der Kurs jetzt zudem mehr als 6.700 Meter lang. Die Summe der Änderungen haben den Platz zu einer noch größeren Herausforderung gemacht, als er bisher schon gewesen ist“, zeigte sich Jimenez vom neuen Erscheinungsbild des Diamond Country Clubs begeistert.

„Für Graeme McDowell und mich waren die Austrian GolfOpen im Vorjahr eine perfekte Vorbereitung auf den Ryder Cup, den wir dann mit dem europäischen Team auch gewonnen haben. Ich habe mich hier extrem wohlgefühlt und deshalb ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, dass ich das Turnier auch in diesem Jahr wieder spielen werde“, versprach Jimenez, dem es als „Genussmenschen“ auch die kulinarischen Köstlichkeiten und vorzüglichen Weine Niederösterreichs angetan haben.

Markus Brier und Christian Guzy
Nicht zuletzt unterstützt der zweifache Ryder-Cup-Triumphator (2004, 2010) Christian Guzy auch bei dessen engagierten Bestrebungen, den Diamond Country Club zu einer internationalen Golf-Destination zu machen. „Mit der Austragung der Austrian GolfOpen haben wir einen ersten wichtigen Schritt in diese Richtung gesetzt. Mit dem Bau einer zweiten 18-Loch-Anlage und der Errichtung eines Apartment-Hotels werden weitere folgen“, erklärt Guzy, der zudem einen prominenten Neuzugang verkünden konnte.


Markus Brier wechselt von Fontana zum Diamond Country Club

In Hinkunft schlägt Markus Brier für den Diamond Country Club ab. „Ich freue mich, dass ich jetzt für jenen Club spiele, der auch das österreichische European-Tour-Turnier beheimatet. Ich werde gemeinsam mit Miguel-Angel kräftig die Werbetrommel rühren, um möglichst viele klingende Namen im kommenden September nach Atzenbrugg zu lotsen“, sagt Markus Brier.


Verhandlungen mit Sponsoren und Spielern laufen

Miguel-Angel Jimenez in Action auf der Range
In Sachen Spielerverpflichtungen für die heurige Auflage des heimischen Golf-Highlights des Jahres haben die Turnierveranstalter Herwig Straka und Edwin Weindorfer in der Vorwoche bei ihrem Besuch beim Masters in Augusta wertvolle Kontakte geknüpft. „Neben Miguel Angel Jimenez wollen wir noch weitere Topstars bei den Austrian GolfOpen präsentieren und konnten bei der Umsetzung dieses Ziels einige wichtige Weichenstellungen vornehmen. Augusta ist zudem ein bedeutsamer Treffpunkt der Golf-Wirtschaft. Diesen Umstand haben wir genützt, um wichtige Sponsorengespräche zu führen. Denn es stellt sich immer deutlicher heraus, dass wir auf große, internationale Partner zugehen müssen, da wir den Plafond in Österreich erreicht haben“, erläuterte Straka, der auch das Engagement der Verantwortlichen des Diamond Country Clubs besonders hervorhob: „Es ist beeindruckend, mit welch großem Einsatz hier in Atzenbrugg gearbeitet wird, um die Qualität des Platzes ständig zu heben. Das ist natürlich auch der European Tour nicht verborgen geblieben, die die laufenden Verbesserungsmaßnahmen sehr positiv bewertet.“

Miguel-Angel Jimenez mit der obligaten Zigarre
Die Dotation der Austrian GolfOpen wird heuer 1 Mio Euro betragen, nachdem es letztes Jahr einmalig eine Ausnahmegenehmigung für 750.000 Eure von der European Tour gab. "Weil das Preisgeldniveau auf der Tour sinkt, ist die Chance, gute Spieler zu bekommen, nun größer", erklärte Veranstalter Herwig Straka. Die Hoffnung, dass auch der Deutsche Martin Kaymer in Niederösterreich spiele, habe sich durch dessen Aufstieg zur Nummer 1 der Welt freilich zerschlagen, sagt Straka. Kaymer sei "außer Reichweite". Neuerlich eingeladen wird jedenfalls der Nordire Graeme McDowell, der Gewinner der US Open 2010 in Pebble Beach. Er hatte sich im Vorjahr wie Jimenez in Österreich perfekt für den folgenden Ryder Cup vorbereitet, den Europas Auswahl gegen die USA im Celtic Manor Resort in Wales gewann. "Das Antreten McDowells wird auch vom Saisonverlauf abhängig sein", betont Straka.

Golfklinik mit Miguel-Angel Jimenez

Golfklinik mit Miguel-Angel Jimenez
Nach dem offiziellen Pressetermin im Clubhaus des Diamond Country Clubs gibt ein bestens gelaunter Miguel-Angel Jimenez eine Demonstration seines golferischen Könnens. Mit der für ihn so typischen Zigarre im Mund beantwortet er die zahlreichen Fragen des interessierten Publikums rund um den Golfschwung und zeigt gemeinsam mit Markus Brier den einen oder anderen Zauberschlag - beispielsweise wie man mit einem Eisen 5 einen kurzen Pitch schlägt oder wie man gegen starken Wind ankämpft.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2017 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt