Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »Turnier-Splitter
Turnier-Splitter
Seite drucken Seite weiterleiten

Justin Rose gewinnt die WGC HSBC Champions in Shanghai

Dustin Johnson vergeigt einen 6 Punkte Vorsprung in der Finalrunde


WGC HSBC Champion 2017: Justin Rose (England)
29.10.2017 - Olympiasieger Justin Rose (England) gewinnt das zur WGC (World Golf Championships) Serie zählende HSBC Champions 2017. Der Weltranglistenerste Dustin Johnson (USA) dominiert zwar das Turnier am Sheshan International GC in Shanghai während der ersten drei Tage und galt als logischer Favorit für den Sieg. Longhitte Johnson hat sich über drei Tage eine Sechs-Schlag-Führung auf seinen Landsmann und amtierenden US Open Champion Brooks Koepka heraus gespielt. Doch es sollte nichts werden mit dem 17. Sieg auf der PGA Tour und dem fünften WGC-Titel.

Dustin Johnson spielte bis Loch16 fünf Bogeys - und plötzlich war die Führung weg. Denn hinter Johnson machten sich zwei Europäer auf den Weg nach vorne. Justin Rose (37, England) und Henrik Stenson (41, Schweden) spielten Birdie um Birdie. Die beiden europäischen Rydercup Stars die sich auch bei Olympia in Rio de Janeiro um Gold matchten spielten groß auf.

Und auch wenn Stenson vor der Runde gemutmaßt hatte, dass es hier "nur noch um Platz zwei" ginge. Und auch wenn Rose zur Hälfte des Finales noch sechs (!) Schläge zurück lag - an Loch 16 überholten beide Dustin Johnson. Und weil Rose im Gegensatz zur Stenson (Bogey) an der 17 die Nerven behielt und mit einem Zauberschlag das Birdie sicherte, hieß der Sieger Justin Rose. Ein Par auf der 18 reichte Rose, der seinen achten Sieg auf der PGA Tour feierte, seinen zweiten bei einem WGC nach dem Triumph der WGC-Cadillac Championship in Doral 2012.

Dustin Johnson beendete die miese Runde mit 77 Schlägen (fünf über Par) im Flight mit Henrik Stenson und Brooks Koepka, der als Zweiter ins Finale gegangen war. Das Trio hatte am Ende tatsächlich sogar zwei Schläge Rückstand auf den furios aufspielenden Justin Rose (67) der damit Dustin Johnson in der Finalrunde zehn Schläge (!) abnehmen konnte.

Österreich's Top Golfer Bernd Wiesberger bewies einmal mehr dass ihm die Golfplätze in China taugen (im April diesen Jahres gewann Bernd Wiesberger das Shenzen International im Stechen gegen Tommy Fleetwood): Wiesberger belegt diesmal in Shanghai gemeinsam mit dem Engländer Matthew Fitzpatrick den geteilten neunten Platz (-6).


Justin Rose (Homepage)

Sheshan International Golf Club (Homepage)

World Golf Championships (Homepage)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2017 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt